eiko_icon eiko_list_icon Brand eines Gartenhauses in Hördt

Brandeinsatz > Kleinbrand
Kleinbrand
Zugriffe 944
Einsatzort Details

Jakob-Baumann-Weg, Hördt
Datum 17.06.2018
Alarmierungszeit 18:11 Uhr
Einsatzende 19:30 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 19 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
Mannschaftsstärke 28
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Hördt
Feuerwehr Rülzheim
Polizei
    Fahrzeugaufgebot   Kleinlöschfahrzeug (KLF) Hördt  Mehrzweckfahrzeug (MZF) Hördt  Einsatzleitwagen  Löschgruppenfahrzeug 16/12  Drehleiter mit Korb 23/12  Tanklöschfahrzeug 20/25

    Einsatzbericht

    Mitten während dem Spiel Deutschland – Mexiko alarmierte die Leitstelle Südpfalz die Feuerwehreinheiten Hördt und Rülzheim nach Hördt in den Jakob-Baumann-Weg. Ein zwischen zwei Wohnhäuser stehendes Gartenhaus hatte Feuer gefangen und stand im Vollbrand. Einer der Hausbesitzer unternahm bei Ankunft der Hördter Kameraden bereits erste Löschversuche mit einem Gartenschlauch. Das Gartenhaus wurde schließlich mit 2 C-Rohren unter Atemschutz abgelöscht. Ein Übergreifen auf die Nachbargebäude konnte verhindert werden. Um an alle Glutnester zu gelangen, musste das eingestürzte Dach mit der Kettensäge zerschnitten werden. Mit der Wärmebildkamera wurden die Einsatzstelle und die angrenzenden Gebäude kontrolliert. Es waren keine Wärmequellen mehr feststellbar. Die Einsatzstelle wurde an den Eigentümer übergeben. Im Einsatz waren insgesamt 28 Wehrleute aus Hördt und Rülzheim mit dem ELW 1, LF 16/12, TLF 20/25, DLK 23/12, KLF, MZF und in der FEZ. Außerdem an der Einsatzstelle war der Malteser Hilfsdienst und die Polizei.